Düsseldorf im Zeitraffer

Klassisch, kurzweilig, Information non-stop ohne hinderliche Einkehrschwünge. Über 730 Jahre Düsseldorfer Stadtgeschichte veranschaulichen unsere Stadtführer auf dieser Tour in eineinhalb Stunden. Gerne setzen wir Schwerpunkte nach individueller Absprache, zum Beispiel Kunst, Wirtschaft, Politik oder Historisches. Besonders geeignet für den Wochenend-Städtetrip.

Dauer: 2,5 h
Kosten: 120 Euro netto.
Je nach Rechnungssteller wird

a) entweder 19% MwSt. berechnet oder
b) bei Kleinunternehmern im Sinne des UStG. keine MwSt. fällig.
Rabatt: Bei weniger als 10 Personen, an Wochentagen (Montag bis Donnerstag) oder in den Wintermonaten geben wir gerne etwas Rabatt nach Absprache.
Storno: 50% bei Absage 72 h vor der Tour. 100 % bei Nichterscheinen.

Sie haben einen Kurztrip nach Düsseldorf geplant, haben vielleicht geschäftlich hier zu tun, oder sind hauptsächlich zum Shopping hier und Ihre Zeit in der schönsten Stadt am Rhein ist demnach begrenzt?

Sie möchten dabei trotzdem nicht darauf verzichten, die Hintergründe um die Entstehung und Entwicklung Düsseldorfs besser kennen zu lernen?

Kein Problem, das bekommen wir hin!

Auf einem etwa 1,5-stündigen Rundgang informieren Sie unsere erfahrenen StadtführerInnen über wichtige Elemente der Stadtgeschichte, herausragende Persönlichkeiten von Jan Wellem über Heinrich Heine bis Josef Beuys, Düsseldorfer Eigenarten und Traditionen sowie die aktuelle Politik in der Stadt.

Die Tour siedelt sich zum größten Teil in der Düsseldorfer Altstadt an, die Laufwege sind somit recht kurz gehalten. Hier finden sich Zeugnisse der Stadtgeschichte vom Stadterhebungsmonument über den alten Schlossturm, bis hin zu den Kirchen, die mithin selbst einen Eindruck von der Düsseldorfer Lebensart vermitteln. Vom Rheinufer aus ermöglicht sich am Burgplatz ein Panoramablick auf Medienhafen, Rheinturm, Landtag und das Viertel Oberkassel.

Ein kleiner Schwenk von wenigen Schritten führt auch auf die berühmte Flaniermeile der Königsallee, oder kurz: der Kö. Hier zeigt sich Düsseldorf von seiner konsumfreudigen Seite und schwelgt in den Namen der Designer, die hier ihre Schmuck- und Kleidungsstücke an den Mann beziehungsweise die Frau bringen. Ein besonderes Highlight bietet nicht nur die Landschaftsarchitektur der Kö selbst, nebst der des angrenzenden Hofgartens, sondern auch das Gebäude Kö-Bogen, welches heute beide Elemente städtebaulich sinnvoll verbindet.

Ein Blick auf die Künste darf bei einem solchen Rundgang durch Düsseldorf selbstverständlich auch nicht fehlen. Hierzu bieten die Museen der Altstadt und natürlich die Düsseldorfer Kunstakademie ausreichend Gelegenheit.

Bei Ihrer Tour soll aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Unsere StadtführerInnen präsentieren die wichtigsten Informationen rund um Düsseldorf auf unterhaltsame und heitere Art. Also keine Sorge: Sie brauchen keinen Doktor in Geschichte, um an der Tour Ihre Freude haben zu können.