image_pdfimage_print

Das Hygienekonzept für Quiztouren/Stadtführungen im Corona-Winter 2021 von DüsseldorfLebt

Laut RKI und den gängigen Virologen ist die Gefahr einer schweren Erkrankung/Tod für

Kinder/Jugendliche, Genesene und vollständig geimpften Erwachsenen gleich NULL.

Am liebsten wäre es uns also, wenn alle Beteiligten zu den o.g. Gruppen gehören.

Oben genannte Gruppen haben aber trotzdem ein Problem:

Bei einem nötigen Krankenhausaufenthalt könnten die Kliniken so überlaufen sein, dass sie ungenügend oder gar nicht behandelt werden.

Der Grund sind Alte und Vorerkrankte, welche so schwach sind, dass selbst eine Impfung gegen Corona nicht mehr hilft.

Und es sind die Ungeimpften, welche je nach Lebensalter ein 10- bis 20 mal höheres Risiko auf Krankenhaus/Tod haben als Geimpfte.

Fazit: Allein aus Eigeninteresse (Vermeidung der Überlastung von Krankenhäusern) macht es also trotzdem Sinn für die o.g. sicheren Gruppen auf das Infektionsgeschehen zu achten.

Wir machen das bei unseren Weihnachts-Quiztouren oder sonstigen Führungen wie folgt:

a) Wir halten uns an die AHA Regeln

b) Alle Quizmaster und Guides sind vollständig geimpft.

c)  Auf Wunsch tragen wir FFP2 Masken

d)  Wir vermeiden Menschenmengen. Was wir sowieso immer tun, weil wir nicht Teile der Gruppe verlieren wollen und weil wir grundsätzlich vermeiden wollen, dass uns Fremde in unser Programm reinreden.

e) An Glühweinständen stehen wir (Gründe siehe d) auch immer etwas abseits und der Assistent kommt mit Tablett und Glühwein vorbei

f)  Das Besuchen von Räumlichkeiten muss NICHT sein. Also für einen Einkehrschwung oder das Finale besprechen wir das Prozedere individuell mit dem Gastgeber und dem Betreiber.

ES GIBT NICHTS SICHERES ALS EINE FÜHRUNG AN FRISCHER LUFT !!!

Wir freuen uns auf sie.

Carsten Friedrich und Kollegen