Medienhafentour Düsseldorf

1886 ist es so weit: Düsseldorf bekommt einen Handelshafen! Zuerst an anderer Stelle geplant, entsteht ab diesem Datum auf der sogenannten „Lausward“ der zeitweilig modernste Hafen zum Güterumschlag weltweit. Wachsender Wohlstand, Reichsgründung und die Nähe zu Stahl und Kohle produzierenden Städten machten den Düsseldorfer Hafen zu einer Erfolgsgeschichte.

Dabei spielten vor allem die Zusammenlegung der Industrie- und Handelhäfen von Düsseldorf und Neuss eine Rolle. Durch sie schuf Düsseldorf mehr Platz im inneren Stadtgebiet, der zum größten Teil von Medienunternehmen besiedelt werden sollte, die sich zu Beginn der 1990er durch die Einführung des Privatfernsehens neu erfanden.

Erleben Sie diese Geschichte und die eines einzigartigen Viertels direkt vor Ort und lassen Sie sich von unseren erfahrenen StadtführerInnen erläutern, wie sich auch die Stadt um den Medienhafen herum veränderte. Start unseres Rundgangs ist an Düsseldorfs Wahrzeichen, dem Rheinturm. Am Landtag NRW und der neuen Staatskanzlei, dem sogenannten „Stadttor“, entlang geht es zum berühmten Zollhof des Architekten Frank Gehry. Sie werden Aufschluss erhalten über die alten, erhaltenswerten Gebäudestrukturen des Medienhafens einerseits und die hochmodernen, oftmals futuristisch anmutenden Neubauten andererseits. Am Beispiel von Lamers Kornspeicher, des Coloriums oder etwa der Malzrösterei erfahren Sie, wie sich die Entwicklung des Düsseldorfer Hafens von Bismarcks Zeiten bis heute vollzog. Unser Team blickt auf eine gemeinsame Erfahrung von mehr als 5.000 Touren zurück und wird sich auch um Sie und Ihre Gäste in gewohnt charmanter als auch professioneller Weise kümmern. Wir freuen uns darauf, Sie im Medienhafen willkommen heißen zu dürfen!

Dauer: h
Kosten:
Rabatt:
Storno: