Biketour Düsseldorf

Mit dem Fahrrad vom Dorf zur Weltstadt. 

Ab in den Sattel und op Jöck! Unsere Radrundfahrt wurde für Gäste von Kreuzfahrtschiffen entwickelt und hat dort schon ein exklusives Publikum von Düsseldorf überzeugen können. Immer entlang des Rheins und fast gänzlich ohne Ampeln, fahren wir durch die Stadt und halten an zehn tollen Aussichtspunkten. Dort wird jeweils pausiert, und Ihr radelnder Stadtführer unterhält Sie mit Informationen und Anekdoten.

Dauer: 2,5 – 3 h
Kosten:

140,- Euro netto

Mietpreis für E-bikes und Fahrräder ist hierbei nicht enthalten.

Rabatt: An Wochentagen (Montag bis Donnerstag) oder in den Wintermonaten geben wir gerne etwas Rabatt nach Absprache.
Storno: 50% bei Absage 72 h vor der Tour. 100 % bei Nichterscheinen.
Sonstiges: Bei einer Gruppengröße von mehr als 10 Personen empfehlen wir als Nachhut einen Sicherheits-Assistenten für 70,- Euro netto hinzu zu buchen.

An der Radtstation unter der Rheinkniebrücke geht es in der Regel los. Gerne reservieren wir für Sie dort auch E-Bikes oder normale Fahrräder, falls Sie nicht mit dem eigenen Velo zu uns kommen. Nach einer kleinen Schleife durch den Medienhafen, geht es dann via Königsallee und Hofgarten in Richtung Norden. Nach einer Erfrischung in Fortunas Heimspielstätte geht es gemütlich zurück, aber natürlich nicht ohne den Nordpark und den Japanischen Garten ausführlich besichtigt zu haben.

Joseph Beuys mit Fahrrad auf den stufen des Düsseldorfer Schlossturmes

Luftpumpe, Fahrradwerkzeug und etwas Verbandszeug (zum Glück noch nie benötigt, außer für einen Vierbeiner am Wegesrand) haben unsere Guides stets dabei. Bei größeren Gruppen von mehr als 10 Gästen empfehlen wir nachdrücklich einen Assistenten als Nachhut einzuplanen. Er sorgt dafür, dass niemand verloren geht, hält ständig Kontakt zum Radführer und kann im Notfall dafür sorgen, dass die Gruppe weiterfahren kann, während zum Beispiel ein kaputter Reifen geflickt wird.

Die Länge der Tour beträgt etwa 20 Kilometer. Bei sportlichen Gruppen kann die Tour über Rheinfähre und einen Schlenker über die linke Rheinseite auf 40 Kilometer erweitert werden.

In Zusammenarbeit mit der Radstation können wir Räder auch an andere Orte in Düsseldorf liefern lassen (gegen Aufpreis) und den Startpunkt so individuell festlegen.

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

A bicycle ride from a small fishermans village to a global-player city!

Mount your bike and off you go! Our biketour has been designed especially for guests from cruise-ships and has already convinced an exclusive audience, that Düsseldorf is worth a visit and a very interesting destination for travellers, since there are many things to discover. You will ride along the banks of the river and almost without any traffic lights to the ten stops where your cycling guide will tell you all you need to know about our city’s past and present.

Usually the tour starts at Rheinkniebrücke (one of our seven bridges), where the guides will meet you, but other starting points may also be arranged. In case you do not bring your own bicycles, the rented bikes will be brought to the starting point. We cycle through the media harbour area and then to Königsallee, the far-famed shopping avenue. From there we go to the north of the city and towards the stadium (55.000 capacity), where a refreshment will be provided with a view into the arena. After that, the next stop will be the japanese garden within the north park of Düsseldorf.

Our guides carry an emergency first-aid kit (luckily, until now we have never needed to use one of these), a kit for repairing little punctures and also a tyre inflator. For a group size of more than ten guests we recommend an assistant to make sure nobody gets lost in traffic.

Usually, our bike tour has a length of roundabout 20 kilometres, but in case you ahve a very athletic group of guests, it can be extended to roughly 40 kilometres. Then we take a ferry to the left side of the river and continue exploring there.

In cooperation with the company „Radstation“, bikes can be rented for an extra fee and be brought to any starting point on city premises.